Geschichte &Geschichten - Beiträge von Mitgliedern des Geschichtsvereines RAK  e.V Königswartha

 




 

 

                            

Kontakt

 

Rudolf Zimmermann

Im Gastraum in der “Entenschenke”  hängt ein Bild von ihm – geboren 1878 in Rochlitz und verstorben 1943 nach schwerer Krankheit.

Rudolf Zimmermann arbeitete als Verleger und Heimatkundler, beschäftigte sich auf vielfältigen Gebieten der Natur, forschte und veröffentlichte wissenschaftliche Schriften, unter anderem über einheimische Lurche, Kriechtiere und kleine Säugetiere. Seine Beobachtungen dokumentierte er nicht nur schriftlich, sonderner fotografierte auch leidenschaftlich, er war ein hervorragender Naturfotograf. In Dresden gründete er im Jahr 1922 den "Verein sächsischer Ornithologen" und gab dort bis 1941 als Schriftführer eine Zeitschrift heraus. Seit dieser Zeit war die Ornithologie sein Hauptarbeitsgebiet und er widmete sich bis 1940 besonders der Vogelwelt im Königswarthaer Teichgebiet. Deshalb war er oft in der Entenschenke zu Gast. An den Teichen entstanden viele interessante, hochprofessionelle Fotos von unserer Vogelwelt, die auch teilweise in der Entenschenke ausgestellt waren. Er veröffentlichte seine Forschungsergebnisse in verschiedenen Publikationen.
Sicher hat Rudolf Zimmermann durch seine Forschungen dazu beigetragen, dass unser Teichgebiet ornithologisch gut erforscht  und immer noch sehr interessant für viele Vogelfreunde ist. Das kann man oft sehen, wenn Naturfreunde mit Fernglas und Fotoapparat bei uns unterwegs sind.
– A. H. –

Literatur:
„Rudolf Zimmermann“ von Hans Christoph Stamm und Jens Hering. Herausgegeben vom Verein Sächsischer Ornithologen e.V.  – „Mitteilungen des Vereins Sächsischer Ornithologen, Band 10, 2007, Sonderheft 1“

 

 

 

 

 

 



Konzert-und Ballsaal Entenschenke - historische Postkarte
 

Historische Bilder   Teichgebiet  Königswartha